Unsere Bio-Betriebe

Schauen Sie sich unsere Bio-Betriebe zum Beispiel auf YouTube an oder hören Sie mal in unsere Podcasts hinein.

Weiter unten stellen wir Ihnen einen Teil unserer Bio-Landwirtschaft einzeln vor.  Alle mit einem * gekennzeichneten Betriebe bieten einen Hofverkauf.

Bioland-Imkerei Besser *

Hahausen (Seesen)

bietet verschiedene Sorten Honig ab Hof an (nach telefonischer Vereinbarung) oder auch über die anderen Hofläden

Bioland Hof Vollheyde *

Weddingen (Goslar)

Kartoffeln, Gemüse, Getreide - bietet Abo-Kiste (Lieferung wöchentlich in der Hauptsaison von Mai bis Dezember, ansonsten zweiwöchentlich), Detlef Vollheyde ist der Obmann der Bio-Betriebe in der Öko-Modellregion Landkreis Goslar.

In unserem Podcast "Bio-Kartoffeln mit sozialer Verantwortung" >> erzählt Bioland-Landwirt Detlef Vollheyde, wie der Kartoffelanbau in der ökologischen Landwirtschaft funktioniert. Und wir erfahren, warum er sich entschieden hat, auf seinem Hof Menschen mit Beeinträchtigungen zu beschäftigen und welches Beschäftigungsmodell dahinter steckt.

Bioland Milchviehbetrieb Stauffenburg GbR

Seesen / Stauffenburg
Der Bioland-Milchviehbetrieb, zur Zeit noch ohne Möglichkeit zur Direktvermarktung in der Region, liefert an die Gläserne Molkerei. Im folgenden Video gibt uns Betriebsleiter Wolfgang Eckert einen sehr persönlichen, nachdenklichen, ehrlichen, beeindruckenden und überzeugenden Blick auf die Bio-Landwirtschaft.

Biohof Schieren Eichen *

Lutter am Barenberge/Rhode

Bio-Legehennen-Großbetrieb (Naturland), bietet Eier und Nudeln ab Hof (Hofladen täglich geöffnet von frühmorgens bis spätabends, da Selbstbedienung), Naturland-zertifiziert.

Zu den Podcast-Folgen:

"Auch Hühner gehen zur Schule - Einblicke in einen Legehennen-Großbetrieb" >>
In dieser Folge erzählt Jan Conrad Gaus vom Biohof Schieren Eichen, warum Hühner alles andere als dumm sind und - neben vielen Eiern - auch viel Freude bringen. Wir erfahren, wie ein Legehennen-Großbetrieb mit 11.000 Legehennen funktioniert und lernen, dass auch Hühner eine Ausbildung machen, bevor sie Profi-Eierlegerin werden. Und wir hören, wie die Eier vermarktet werden und was aus den Hennen wird, wenn sie ausreichend Eier in ihrem Leben produziert haben.

"Vom Ei zur Nudelei - Wertschöpfung regional" >>
Hauke Christian Gaus vom Biohof Schieren Eichen erzählt, wie er auf die Idee gekommen ist, eine Nudelmanufaktur zu gründen und was alles zu bedenken war, bis die erste Bio-Nudel in der Tüte landen konnte. Und wir verfolgen die regionale Wertschöpfungskette vom Junghennen- oder Knick-Ei über die fertige Nudel bis zum Regal im Supermarkt.

Birkenhof Goslar *

Goslar
Der Naturland-Betrieb "Birkenhof" liegt in Goslar. Der Hofladen hält ein umfangreiches Bio-Sortiment bereit (nicht nur vom eigenen Betrieb).

In einer unserer Podcast-Folgen berichtet die Betriebsleiterin Nora Sickora über die neuesten Entwicklungen wie die Aufzucht der Bruderhähne und das hofeigene Sonnenblumenöl: Wie kommt die Sonnenblume in die Flasche und in den (Hof-)Laden? Warum gibt es neuerdings Bruderhähne auf dem Birkenhof und wie finden sie ihren Weg auf unseren Teller?
Zum Podcast "Bruderhahn und Sonnenblumen - Neues vom Birkenhof" >>

C.+K. Kohlrusch GbR

Braunlage (im Oberharz)

Der Betrieb von Claus und Katharina Kohlrusch liegt im Oberharz in Braunlage. Das besonders Besondere an diesem Betrieb ist das Harzer Rote Höhenvieh, das für die Pflege der Bergwiesen zuständig ist. Zum Betrieb gehören außerdem Hühner, Pferde, Puten, und Schafe.

Harzkuh pflegt Bergwiese >>
In dieser Podcast-Folge dreht sich alles um das Harzer Rote Höhenvieh und die Pflege der Harzer Bergwiesen. Tierärztin Katharina Kohlrusch erzählt, wie die Bergwiesenpflege mit Hilfe der Harzkuh funktioniert und warum ihr Betrieb bio-zertifiziert ist. Und wir hören von einem aufregenden Weideumtrieb mit einer Wolfsattrappe in der Hauptrolle. 

Gärtners Kleiner Biohof

Immenrode (Goslar)

Dieser Hof ist noch sehr jung - er produziert Honig und Eier, befindet sich aber noch im Aufbau - regelmäßige Öffnungszeiten gibt es deshalb noch nicht. 

Gallowayhof Kirsch *

Rhüden (Seesen)

Hier gibt es Fleisch und Wurstwaren von bio-zertifizierten Galloway-Rindern und Schweinen sowie Bio-Streuobst. Fleisch und Wurst werden zur Zeit noch konventionell vermarktet, da der nahegelegene Schlachter des Vertrauens nicht bio-zertifiziert ist. Zur Website >>

Gut Wülperode *

Wülperode (Osterwieck, Landkreis Harz)
Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln u.a. (Bioland und Demeter) 

Das Gut Wülperode liegt in  Osterwieck / Ortsteil Wülperode im Landkreis Harz. Wülperode ist der westlichste Ort des Landkreises Harz, das Gut umfasst auch Flächen auf dem Gebiet der Öko-Modellregion Landkreis Goslar.

Gut Wülperode *

Wülperode (Osterwieck, Landkreis Harz)
Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln u.a. (Bioland und Demeter) 

Das Gut Wülperode liegt in  Osterwieck / Ortsteil Wülperode im Landkreis Harz. Wülperode ist der westlichste Ort des Landkreises Harz, das Gut umfasst auch Flächen auf dem Gebiet der Öko-Modellregion Landkreis Goslar.

Schäferei Kroll

Hahndorf (Goslar)

Die Schäferei Andreas Kroll setzt Ihre Schafe in der Landschaftspflege ein, die Tiere sind an diversen Standorten im Landkreis im Einsatz. Für naturbewusste Gärtner und Gärtnerinnen bietet die Schäferei Dünge-Pellets aus Schafwolle an. Bei Interesse bitte melden unter 0171 936 33 74. Zum Hof-Portrait >>

"Naturschutz auf vier Beinen - Bio-Schäferei macht's möglich" >>
In dieser Podcast-Folge erzählt uns Schafhalter Andreas Kroll, wie der Naturschutz auf vier Beinen funktioniert, welch' enorme Verantwortung seine Hüte- und Hirtenhunde tragen, wie unterschiedlich Menschen auf diese Form von Naturschutz reagieren und wie man aus Wolle, die keiner haben möchte, etwas Sinnvolles macht. 

Thudts Hof *

Herrhausen (Seesen)

Naturland-Betrieb, Hofladen mit vielfältigem Angebot an Eiern, Gemüse und Kartoffeln, Hofladen Di. bis Sa. geöffnet von 10.00 - 19.00 Uhr, "Eiertheke" rund um die Uhr geöffnet. Zur Website >>

Im Podcast erzählen Jessica Lange und Steffen Thudt viele interessante Geschichten rund um ihren Betrieb: 

Auf Bio umgestellt - Wie Mensch und Land sich verändern >>
In unserer ersten Folge besucht der Journalist Stefan Sobotta den Bioland-Betrieb Thudts Hof in Herrhausen bei Seesen am Harzrand. Jessica Lange und Steffen Thudt haben den landwirtschaftlichen Familienbetrieb vor einigen Jahren übernommen und bewirtschaften ihn seit 2019 ökologisch nach Bioland-Richtlinien. Jessica berichtet über die Zeit des Wandels und wie es ist, direkt nach dem Studium die Übernahme des Betriebs zu meistern und sich gleichzeitig als "Neue" im Dorf einzuleben. Und wir erfahren viel über die Vielfalt ihrer Erzeugnisse, über Herausforderungen und Zukunftsperspektiven.

Der Mai ist gekommen - Was jetzt auf dem Hof passiert >>
Steffen Thudt berichtet über die Bio-Landwirtschaft im Mai. Was passiert jetzt eigentlich auf dem Hof? Eine Folge über die anstehenden Arbeiten im Wonnemonat Mai.

Wir treffen uns mit Ihnen gern auch...

... zum Videogucken auf

... zu Gedanken und schönen Bildern auf

Die Ökomodellregion Landkreis Goslar wird aus Mitteln des Landes Niedersachsens gefördert.